Xiaomi USB MTP Treiber Windows 10 installieren (Problem unsigniert umgehen)


Mehrere Dinge machen die Installation nicht trivial: Die manchmal nur auf chinesisch verfügbaren Loginmasken bzw. Seiten für die Aktivierung des Mi Account und falls man den Treiber von der Herstellerseite laden möchte. Das offizielle Paket findet sich auf der Seite MIUI Mi Unlock (zum Zeitpunkt miflash_unlock-en-3.5.1108.44.zip am 8. Nov. 2019 gepackt, der eientliche Windows Xiaomi USB MTP Treiber im ZIP unter \driver\win10\android_winusb.inf zusammen mit dem xiaomiwinusba64.cat ist vom 7. Nov. 2016)

Eine „normale“ Installation über den Geräte-Manager > (Unbekanntes Gerät unter andere Geräte) > Rechtsklick „Treibersoftware aktualisieren…“ > Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen > Angabe des Verzeichnisses „…\driver\win10\“ funktioniert wegen dem unsignierten Treiber nicht (he Xiaomi!). Zur Lösung bin ich über dieses Video in eher schlechter Qualität (MI REDMI NOTE Series MTP Driver Install Problem Fix 100% Easy) gekommen.

Der Trick ist in der letzten Windowsmaske „Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen“ anzuklicken und dann direkt das android_winusb.inf auszuwählen, „Android ADB Interface“ selektieren und „Weiter“ klicken, die Warnung und Frage zur Fortsetzung (wegen nicht Signatur) bejahen und der Treiber sollte sich installieren, das Xiaomi Smartphone (in meinem Fall Redmi Note 7) im Geräte-Manager als Android ADB Interface aufscheinen und somit z.B. mit miflash_unlock.exe (Mi Unlock) nach Login per USB-Kabel (am Besten dem Originalen) eine Verbindung möglich. Während per WLAN 2.4 Ghz 5-6 MB/s möglich sind, hatte ich bei USB Transferraten von 16-20 MB/s.

Schreibe einen Kommentar