Insta Pic & Video Edit (9:16)


Die Nutzung des Smartphones im Portraitmodus zur Konsumation von (sozialen) Medien gewinnt an Dominanz. In einigen Statistiken ist es bereits über die Hälfte der Zeit, die dieses Setup präferiert wird. So scheint es nur eine Frage der Zeit bis es unumgänglich scheint, vorwiegend auf dieses Format (9:16 FHD+ 1080×1920) zu setzen. Aus diesem Grund ein Überblick der verfügbaren Editoren welche Portraitmodus und Optimierung für soziale Medien (Fokus Instagram) gut unterstützen.

Primär wichtig ist ein Smartphone mit guter Kamera und guter Rechenleistung um überdurchschnittliche Medienqualität zu erreichen und die Renderingzeiten gering zu halten. Da zumindest teilweise die Bearbeitung auch am Desktop-PC interessant ist, sind eine FHD/4k videofähige Qualitätskamera (SDLR u.a.) und ein PC mit guter Hardware (neue gute CPU i5/i7/Ryzen5/7, dedizierte Grafik 4 GB, 32 GB RAM) nützlich.

Bild-Editoren

  • Gallery2.apk (in LineageOS u.a. vorinstalliert): exzellenter integrierter Editor mit 9 Filtern, 11 Frames/Ränder, Zuschneiden, Ausrichten, Drehen, Belichtung, Kontrast, Farbsättigung, Schärfe, Stempel (Ort, Zeit, Wetter, Emoticons, Food). Leider nicht: abspeicherbare Einstellungen bzw. CSS ähnliche Filter, Logo-Watermark, Texteditor.
  • Simple Gallery (Pro) ähnlich Gallery2 16 Filter, Drehen, Scale, Cut (auch 9:16 u.a.), Spiegeln, Malen. Leider nicht: Farbeinstellungen, CustomSettings, Logo-Watermark, Texteditor.
  • PhotoGrid: Premium Hinweise nerven, Bearbeiten: Zuschneiden 9:16, Rotieren, Seitenverh., Sticker/Emojis/EigeneBilder(nichtTransp)/Shapes/Online$, 12 FilterSets (Vintage/Sweet&Passion sehr nahe Oberv1.5) + Online$, 6 fx Actions, 10x Retuschieren, Anpassen (Hellig., Kontrast, Sätt., Farbt./Hue, Schärfe), Text (Schriftart, Ausr., Farbe, u.a.), Ausschneiden, Hintergründe, Verwischen, Fokus, Mosaik, Layout, Begrenzung, Zeichnen, Bild+, Wasserzeichen (kein personalisiertes! ohne Premium), Diashow-Video (Musik, Zeit, Übergang, Bearbeiten, Filter, usw.). Leider nicht: Sepia, CustomFilter, Logo-Watermark
  • A Color Story: Crop/Cut 9:16, Rotate, Mirror, 11 Filter (+$ Sets), 5 Effects (+$), 18 Adjustments (Hue, Sat, Contrast, Brightness, Highl, Shadow, Exp, Grain, Vignette), CustomFilterSaving, Leider nicht: Sepia-Filter, Logo-Watermark, Texteditor.
  • PicLab: Text (no Fontstyle), Stickers (Online), 7 Filter-Sets incl. Sepia (no %!), Chrome fast Oberv1.5, Adjust Brightness, Contrast, Saturation, Exposure, Overlays (Shapes, time, Light, Pattern, Textures), Crop/Border (no 9:16). Leider nicht: Hue/Sepia, CustomFilter, Logo-Watermark
  • Lightroom: nur mit Adobe Konto + Cloudsharing, u.a. Limits, nicht weiter getestet

Hybrid Pic/Vid

  • InShot: Erlaubt Bilder zu editieren und Videos (Original, 1:1, 4:5, 16:9, 9:16, u.a.) zusammenzusetzen. Trimmen, Hintergrund, Filter-Sets (+Effekte und Anpassen), Musik (Featured/Eigene), Sticker inkl. transp. PNG, Text, Tempo, Zuschneiden, Drehen. Leider nicht möglich scheint es Bilder als Videos zu vereinen.

Video-Editoren

  • GoPro Quik: Fokus auf Schnelles Zusammenstellen – QuikLayouts (Schrift, Übergänge, Bilder automatisch in KenBurns und Beatsync + Text Bilduntertitel, Fokusbereich, Länge), Musiksynchro inkl. Eigene, Setting: Länge (limitiert), Format (16:9,1:1,9:16), Musikbeginn, 20 Filter (Similar Earlybird: Zipline, Graffiti), 5 Schriftarten Intro, Txt-Hg-Palette, QuikOutro Aus/Ein. Leider nicht: Hue/Sepia, Logo-Watermark, CustomOutro (aber mit eigenem OutroBild/Video/UntertitelMusik machbar).
  • Alight Motion: Tolle Spuren/Layer-Verwaltung (16:9, 9:16, 1:1, 4:3, Custom, 1080p usw., fps, Hintergrundfarbe), Hinzufügen Formen, Text, Medien (Bilder/Video, Audio leider nicht durchsuchbar), Zeichnung, Elemente, Unmengen an Effekt-Sets (Zeichnung, Farbe/Licht, Weichzeichnen, Prozedural, Verzerr./Krümmung, 3D, Bewegen/Transf., Repeat, Matte/Maske, Deckkraft, Kante, ua.), Farbe/Füllung, Rahmen/Schatten, Mischung/Deckkraft, Verschieben/Transformieren, Punkte bearbeiten. Watermark „Alight Motion“ wird rechts unten vertikal eingefügt. Leider war es nicht möglich einen Export als Video 1080/720p oder PNG-Sequence zu machen (App stürzt ab).
  • Pixaloop: Animation von stillen Bildern (Himmel, Wasser, u.a.). Toller Effekt aber als Standalone zu teuer.
  • StoryZ (nur Online/Login): ähnlich Pixaloop mit mehr Optionen (Bild einfügen) aber keine Spuren (keine getrennten Spuren bzw. Transitionen mehrere Bilder/Videos).
  • KineMaster: frägt danach Anrufe tätigen zu können?! Oberfläche nicht insta-intuitiv. Hinzufügen von Cam, Media, Layers (Media, fx, Überlagerung/Stickers, Text, Handschrift), Audio/Archiv, Stimme.
    Play Funktion scheint nicht zu funktionieren. Kein Test möglich.
  • FilmoraGo: es war nicht möglich 9:16 einzustellen (nur 1:1, 16:9 oder 24:9). Ansonsten KenBurns Auto
  • PowerDirector: scheint ein relativ einfaches (eine Spur) Schneideprogramm zu sein, keine Vorteile z.B. zu Quik u.a. sichtbar
  • Nicht möglich zu testen: Vizmato (GPlay), VivaVideo (GPlay),

Interessante Online-Editoren:

PC Beispiel 4K Editing

Minimum nach Matt WhoisMatt Johnson 29.10.2019

Etwas mehr nach LinusTechTips 29.10.2019

  • AMD Ryzen 5 3600
  • MSI B450-A PRO
  • Sabrent Rocket Pro NVME 512 GB M.2 SSD
    R/W 3400/2700 MB/s PCIe 3.1 / NVMe 1.3
  • G.Skill Ripjaws V Series 16 GB DDR4-3200 RAM
  • Seagate IronWolf NAS 3 TB Hard Drive 90€
  • ASUS Geforce GTX 1650: 4GB 128-Bit GDDR5 DVI, HDMI, DP 174€
  • Fractal Design Focus G Mid-Tower 47€ + Corsair CXM 650W ATX Power 78€

Mein Geizhals-Filter 15.11.2019

Schreibe einen Kommentar