Canon RAW CR2 schnell optimieren zur Distribution per JPG


Üblicherweise wird im Pro-Bereich das Photoshop-Ecosystem verwendet, welches z.B. über Camera Raw 9.1.1 die Bearbeitung von Canon CR2 unterstützt. Die wichtigsten Optimierungsschritte:

  • Öffnen aller CR2 Daten welche unter denselben Verhältnissen aufgenommen wurden in PS
  • Entweder per Select All alle auswählen und/oder Load/Save Settings für Präferenzen
  • Weißabgleich vornehmen und alle anderen Basic Einstellungen optimieren
  • ev. Linsen-Korrektur per Aktivierung des korrekten Objektivs
  • Kalibrierung Adobe oder Canon-Modes wählen
  • Sonstige Einstellungen, ev. auf 100% was Kontrast usw. betrifft
  • Per „Done“ werden XMP Dateien erzeugt
  • Per File > Scripts > Image Processor den Ordner auswählen und JPG erzeugen lassen

Alternative Methoden per Canon Tools bzw. FOSS/GIMP/MagicLantern werden ergänzend getestet und hoffentlich hier gelistet.

Derzeit erprobt: Darktable und UFRaw 

Schreibe einen Kommentar