Android Smartphone billig und gut?


Lenovo-S898T-SpecsWährend die Mehrheit noch (immer) von iPhones und Galaxy’s redet, schlaue Telefone die gut und gerne 500 € und mehr kosten, werden in China mittlerweile von Dutzenden in Europa unbekannten jungen Firmen monatlich neue Android Smartphones im Preisbereich unter 200 € eingeführt. Der Zielmarkt ist zunächst der mittlerweile größte Handymarkt, eben China mit seinen Frequenzen (TD-SCDMA). Aufgrund der attraktiven Preise in China und dem mittlerweile scheinbar soliden Qualitätsniveau, ist ein Markt für internationale Shops entstanden, welche die Chinaphones exklusive Versandspesen fast zu Chinapreisen international verfügbar machen. Neben den inkompatiblen Frequenzen für die meisten für den chinesischen Markt bestimmten Geräte, sind aber auch die Zollgebühren ein Showstopper für diese Art des Vertriebs. Einige Firmen haben mittlerweile einen Onlinevertrieb oder Partner in Europa, bzw. es gibt Shops, die sich auf Chinaphones spezialisieren. Leider ist die Auswahl in Europa somit niemals so groß wie in China und die Preise sind markant höher (ca. 80%)., d.h. statt 110 € kostet ein Handy dann z.B. 180 € oder mehr.  Es gibt auch sehr viele Fanpages wie gizchina.com, gizchina.it, gizbeat.com, chinamobiles.org, china-phones.de, usw.

Wichtigste Veraussetzungen um ein Chinaphone in Europa zu kaufen:

  • kompatible Frequenzen: WCDMA (europäisches UMTS, usw.)
  • Versand innerhalb der EU (um kostspielige Zölle und Steuern zu vermeiden)

Bezüglich konkreten Kaufempfehlungen ist der Trend technische Spezifikationen wie Bildschirmgröße und Auflösung, Kamerauflösung, usw. zu maximieren, mit einer Prise Skepsis zu sehen. Mit diesem Hintergrund folgende Übersicht was bei Chinaphones zählt:

  • 1GB oder besser 2GB RAM Arbeitsspeicher
  • 5″ oder 4,5″ Display-Größe (Trend 5,5″ oder 6″ = Phablet), LTPS („Handschuhtauglich“)
  • 16GB oder besser32 GB ROM Speicher
  • Batterie austauschbar und möglichst ober 2000mAh (3000-4000mAh verfügbar, Trend fixe Batterie bei extra-dünnen Handys)
  • SD card slot, microSD support bis zu 64 GB (fehlt manchmal)
  • 720p HD Auflösung (spart Strom, Trend 1080p FHD oder höher)
  • WCDMA-Support (UMTS/3G) oder besser 4G LTE (derzeit bei meistverbautem SoC chipset MediaTek Octacore MT6595 noch nicht verfügbar)
  • Android 4.4 Kitkat oder höher (derzeit bei SoC chipset MediaTek MT6595 noch nicht verfügbar, weil der SourceCode nicht freigegeben wird und somit auch Third-Party Upgrades durch xda oder CyanogenMod derzeit noch nicht möglich sind! Showstopper!)
  • dual SIM support (bei MTK-chipsets fast immer dabei)
  • Hauptkamera: schnelle Auslösung, überdurchschnittlich bei schwachen Lichtverhältnissen, ab 5 mega-pixel ausreichend (Trend: 13 mega-pixel und mehr)
  • GPS mit A-GPS und möglichst GLONASS
  • Sonstiges: WiFi/WLAN 802.11 b/g/n oder mehr, Bluetooth 4.0 mit A2DP oder mehr, micro USB 2.0
  • Online-Tests und Vergleiche durch europäische Nutzer der Favoriten verfügbar

Nachtrag Anfang April 2014: China Phones mit 4G LTE und Android 4.4 auf Basis des Snapdragon 400 (u.a. im Galaxy S4 Mini verbaut) erscheinen in China um unter 1.000¥ (116€). Beispiel: ZTE Red Bull V5 (mobilegeeks.degizchina.com, androidcommunity.com, inside-handy.de). Anpassung und Verkauf für europäische Netze noch unklar.

Nachtrag Ende Mai 2014: Erste Phones mit Android 4.4 auf MTK Basis erscheinen, z.B. das Doogee DG800 Valencia

Schreibe einen Kommentar